Ansfeldner mit Leib und Seele

Seit meiner Geburt, am 21. Dezember 1972, lebe ich der Stadtgemeinde Ansfelden.

Nach dem Kindergarten in Ansfelden, besuchte ich von 1979 bis 1983 die Volksschule in Ansfelden und anschließend von 1983 bis 1987 die Hauptschule in Ansfelden. Nach einem „Abstecher“ in die HTL Paul Hahn in Linz, begann ich 1989 eine Lehre als Radio- und Fernsehtechniker, welche ich erfolgreich abgeschlossen habe. Nach meinem abgeleisteten Präsenzdienst in Wien, begann ich erneut als Kommunikationstechniker zu arbeiten. Im Jahr 2019 feierte ich mein 30-jähriges Firmenjubiläum und ich kann sagen, dass mir die Arbeit immer noch Freude bereitet.

Vzbgm. Christian Partoll

Privat bin ich 3-facher Familienvater von Kindern im Alter von 7 bis 20 Jahren. Seit dem Jahr 2001 bin ich mit meiner Frau Elke glücklich verheiratet.
Zu meinen Hobbies zählen Sport, besonders das Schifahren, Bergwandern und Laufen, lesen von Sachbüchern und nicht zuletzt meine Familie.
Bei zahlreichen Vereinen darf ich mitwirken oder in leitender Funktion tätig sein. Ich kann von mir sagen, dass ich gerne „unter den Leuten“ bin.

Politisch bin ich seit 2003 im Ansfeldner Gemeinderat tätig.  Zu Beginn als Ersatzgemeinderat, seit 2009 als Gemeinderat und ab 2011 als Stadtrat für Wohnungsangelegenheiten. Seit der Gemeinderatswahl 2015 bin ich als erster Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Ansfelden tätig und darf die Resorts Jugend, Sport und Schule betreuen. Weiteres bin ich ehrenamtlich Aufsichtsratsvorsitzender der Gemeinde Immo GmbH. welche Immobilien wie Schulen, Krabbelstuben und auch den Kremspark/Motorikpark betreut und saniert.

Als politisches Ziel sehe ich die Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität in unserer Heimatstadt Ansfelden,  das Lösen der momentanen Verkehrsprobleme samt Verkehrsberuhigung in den Wohngebieten. Aber auch die Sicherheit in unserer Stadt ist mir ein sehr großes Anliegen.

Ansfelden soll eine lebendige, zentrumsnahe, lebens- und liebenswürdige Stadt werden,  in der wir alle gut und gerne Leben. Und ja! Es gibt noch viel zu tun! Packen wir es an.